Netzwerk Überwachung

orange_dot_small Die Notwendigkeit für unabhängige Netzwerküberwachung

In den vergangenen Jahren haben Netzwerk Administratoren diverse Netze eingeführt, viele Werkzeuge installiert, um diese zu operieren und Sicherheits Massnahmen in allen Bereichen implementiert. Jetzt ist der komplizierte Teil, alle diese Netze am Leben zu erhalten und stets eine optimale Leistung zu ermöglichen, während ständig neue Geräte dazu kommen und andere umziehen müssen. Auch wenn man meint, mit der Virtualisierung das Ganze zu vereinfachen, so führt diese doch nur zu einer extra Komplexität während es den Blick auf das wesentliche möglicherweise verdeckt.
Da ist es leicht, die Vorteile eines direkten Netzwerk-Monitorings aus IT-Sicht zu erkennen. Die Begründung für Netzwerk-Monitoring-Tools und -Funktionen in der Unternehmensbudgetierung ist eigentlich der kompliziertere Teil .

Die Kosten für den Kauf eigener Netzwerküberwachungstools inkl. Schulung der Mitarbeiter und die laufende Wartung ist ein Hindernis für den Einstieg für viele Organisationen. Die IT- oder Netzwerkmanager müssen in der Lage sein, einen „Return on Investment“ zu rechtfertigen, und das ist schwer, wenn die Erstinvestition für ein großes Unternehmen kann bis zu einer halben Million Dollar beträgt und erst einmal kein produktiver Nutzen erkennbat ist.

Viele verschiedene Lösungen stehen zur Verfügung für die Unternehmen, von einfach bis sehr komplex. Mehr und mehr Weitverkehrsnetzen werden eingesetzt, die vor allem durch Service Provider installiert und verwaltet werden.
Diese haben in der Regel auch mehr oder weniger grundlegende Überwachungsfunktionen in dem Netzwerk, die aber alle innerhalb der proprietären Anbieter Portale eingebunden sind.

Unternehmen stehen vor einem Dilemma mit mehreren Aspekten :

  • Sie müssen eine Monitoring-Lösung für eine Vielzahl von Netzwerken haben, ob eigene verwaltete Geräte oder von einer oder mehreren Netzanbietern gelieferte Lösungen
  • Die Funktionalität sollte flexibel sein – von der einfachen Verfügbarkeitsüberwachung für DSL-Verbindungen in kleinen Büros bis hin zur Application-Bandbreiten Berichterstattung
  • Die Implementierung und die laufende Verwaltung sollte einfach sein
  • Die angewandten Überwachungssysteme sollten offen sein – so dass sie ohne Abhängigkeit von einem Anbieter verwendet werden können
  • Wenn Service Levels, vor allem solche, die durch Service Provider geliefert werden sollen, ebenfalls überwacht und berichtet werden sollen, dann ist eine unabhängige Lösung fast obligatorisch
  • Das installierte Inventar muss auch aus eine internen und externen Revision stand halten: Vermögensstatus, Versionsmanagement, Sicherheitsberichte – um nur einige zu nennen
  • Durch Budgetbeschränkungen müssen die Lösungen kostengünstig sein

Der netextend Ansatz zur Überwachung / Berichterstattung

netextend GmbH hat im Laufe der Jahre Lösungen, die alle Kriterien wie oben beschrieben erfüllen, entwickelt. Durch die Verwendung von marktüblichen Standards und offenen Software-Lösungen, sind netextend Dienste funktionell skalierbar, offen, unabhängig und immer noch sehr kostengünstig wettbewerbsfähig.

netextend verwendet eine bestimmte Aufbau, um die benötigte Funktionalität zu erreichen :

Mit einem breiten Angebot an Fachwissen in allen Bereichen der Kommunikation und IT kann netextend die Überbrückung dieser Welten ermöglichen.

Ein Beispiel für eine kundenspezifische Überwachung : ->Access Server Monitoring

netxtend definiert die spezifischen Bedürfnisse der Kunden auf der Grundlage einer Due Diligence Analyse. Ein Beispiel für die Due-Diligence-Themen finden Sie hier: ->Due Diligence Themen

Da netextend State-of-the-art-Komponenten einsetzt kann es die beste Lösung für die spezifischen Bedürfnisse der Kunden zur Verfügung stellen – zu einem erschwinglichen und wettbewerbsfähigen Preisniveau.

Wenn Sie mehr Informationen benötigen – lassen Sie uns wissen: right_arrowOnline Form